Sven Baumann - Radsport on- und offroad

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Rennen 2011 Berichte Michigan CX State Championship [04.12.2011]


Michigan CX State Championship [04.12.2011]

Video von Hans Nyberg

Gestern fand mit dem Crossrennen in Springfield Oaks das letzte Rennen der Tailwind CX Serie statt, zugleich auch Michigan State Championship. Nachdem es unter der Woche geschneit hatte, aber am Wochenende bei wärmeren Temperaturen (8 Grad) wieder geregnet hatte, war der ganze Parcours ein ordentliches Schlammbad.
Am Start waren neben allen üblichen Verdächtigen Crossern auch ein paar neue Gesichter, darunter der Pro-Continental Fahrer Scott Stewart (Team Type 1).
Mein Start war nicht großartig, aber nach der ersten Kurve konnte ich gleich wieder ein paar Plätze gutmachen und nach der ersten schlammigen Abfahrt konnte ich mich bereits auf Platz 3 hinter meinen Teamkollegen Jeff Weinert und Jay Moncel vorarbeiten.
Den damit verbundenen Vorsprung auf den Favoriten Mike Wissink wollte ich nicht so leicht wieder hergeben und so schloß ich zu Jeff auf. Eigentlich wollten wir zusammenarbeiten, aber er konnte mein Tempo nicht ganz mitgehen und Mike kam von hinten heran. So fuhr ich dann in der zweiten Runde erstmal einen Vorsprung von etwa 30 Sekunden heraus, den ich im Laufe des Rennens noch weiter ausbauen konnte.
Es waren wirklich schwierige Bedingungen, aber mit meinem Trek Cronus und den Challenge Limus Reifen konnte ich sie relativ sicher meistern. Zwar schlichen sich in den letzten beiden Runden wieder ein paar Fehler und ein kleiner Sturz ein, aber der Wolverine Doppelsieg geriet dennoch nicht in Gefahr.
Somit durfte ich neben dem Gesamtsieg der Tailwind CX Serie auch den Pokal für den State Champion mit nach Hause nehmen. Der bekommt dann noch meinen Namen drauf, damit ich nicht so leicht in Vergessenheit gerate, selbst wenn ich ihn dann wieder abgeben muß...
An dieser Stelle muß ich nochmal ein fettes Danke loswerden an alle Mitglieder unseres Teams, denn mit dieser großartigen Unterstützung macht es sogar in den widrigsten Bedingungen noch Spaß Crossrennen zu fahren!
Gratulation auch an die anderen Champions Kelly Paterson (Elite Women), Simon Bailey (Masters 35-39), Matt Baroli (Masters 50-54), Richard Rainville (B-Men) und Luke Mullis (Junior Men).